Wir haben geöffnet und freuen uns auf Ihren Besuch!


FAQ - Fragen- & Antworten-Katalog für Ihren Planetariumsbesuch

Seit dem 12.06.2020 hat das Planetarium wieder geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen vor Ihrem Besuch.

Das Planetarium liegt mitten im Museum. Bitte informieren Sie sich daher zusätzlich auch auf unserer Hinweisseite für den allgemeinen Besuch unseres Hauses unter Informationen für Besucher: FAQ - Fragen- & Antworten-Katalog zum Besuch des Museums

Öffnungszeiten Planetarium

Das Planetarium ist geöffnet dienstags bis sonntags (und feiertags) zwischen 9.00 und 18.00 Uhr. Die Shows laufen zu wechselnden Uhrzeiten.

Das Platzangebot für jede Veranstaltung ist eingeschränkt.

Achtung: Corona-bedingt gibt es nur ein begrenztes Platzangebot im Planetarium. Daher ist eine vorherige Reservierung empfehlenswert!


Reservieren Sie rechtzeitig, da erfahrungsgemäß am Wochenende, an Feiertagen und in den Schulferien mit einem verstärktem Besucheraufkommen zu rechnen ist.


Kartenreservierung für das Planetarium nimmt das Servicebüro an unter Telefon 0251.591-6050. Bitte beachten Sie die Servicebürozeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr und Mo-Do 14.00-15.30 Uhr (Ausnahme Feiertage).

Alle anwesenden Personen einer Veranstaltung im Planetarium werden aus Gründen der Rückverfolgbarkeit (§ 2a CoronaSchVO) mit Name, Adresse, Telefonnummer, Datum und Uhrzeit des Besuchs sowie mit persönlicher Unterschrift schriftlich erfasst.

Sie finden das Formular sowie Stifte im Eingangsbereich der Wartezone des Planetariums. Jeder Besucher und jede Besucherin hat einen Bogen auszufüllen und beim Einlass ins Planetarium abzugeben. Sollten Sie dem nicht zustimmen können wir Ihnen leider keinen Einlass gewähren. Die Daten werden vier Wochen aufbewahrt und danach vernichtet.

Wir empfehlen: Drucken Sie sich das Dokument Zuhause aus und füllen Sie es bereits aus. So sparen Sie sich und den anderen Besuchern und Besucherinnen Zeit und Sie können in Ruhe alle Daten notieren.

Diese Angaben gelten lediglich für den Besuch des Planetariums. Für den Museumsbesuch müssen Sie - aktuell - kein Formular ausfüllen (Änderungen vorbehalten).

Zum Download: Dokument Kontaktdatenerfassung (PDF, 41,5 KB)

Dokument_Kontaktdatenerfassung.pdf

  • Es muss eine Mund-Nasen-Bedeckung beim Ein- und Auslass bzw. bei Bewegungen im Planetarium getragen werden!
  • Erst auf den Sitzplätzen darf der Mundschutz entfernt werden.
  • Sobald Sie wieder aufstehen, muss der Mundschutz erneut aufgesetzt werden.

Es wurde eine Wegeführung eingerichtet. Warten Sie bitte vor dem Einlass auf den markierten Wartepositionen, welche zwei Meter Abstand zueinander haben.

Um den Einlass zu entzerren, beginnt dieser früher als üblich: immer 15 Minuten vor der angegebenen Uhrzeit der Vorführung.

Beim Einlass ist mit längeren Wartezeiten als üblich zu rechnen. Um den Einlass entspannt zu gestalten und das einzelne Eintreten und das individuelle Platzanweisen zu ermöglichen, beginnen die Vorführungen gegebenenfalls einige Minuten später als angegeben.

Der Einlass erfolgt einzeln bzw. in den laut CoronaSchVO möglichen Familiengruppen usw.
Jede Person, Familie, Gruppe tritt einzeln ein und bekommt einzeln einen Platz von einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin des Museums zugewiesen.

Es besteht keine freie Platzwahl!
Bitte folgen Sie den Anweisungen unseres Personals.

Zu Ihrer Sicherheit wird nur jede zweite Sitzreihe genutzt. In den genutzten Sitzreihen werden immer zwei Plätze frei gelassen zwischen den "berechtigt zusammen sitzenden" Gruppen, Familien, Paaren usw.

Stellen Sie sich insgesamt auf längere Zeiten für den Planetariumsbesuch ein. Die Vorführung wird nicht immer exakt 45 Minuten nach angegebenem Beginn enden können, sondern gegebenenfalls erst 60 Minuten nach angegebenem Beginn.

Planen Sie daher bitte genügend Zeit für Ihren Besuch ein. Das ist wichtig, falls Sie nach der Veranstaltung eventuell einen Bus erreichen müssen.

Um einen entzerrten Ein- und Auslass zu ermöglichen, werden die Pausen zwischen den Vorführungen verlängert. Dadurch ändert sich der Zeitplan der Vorführungen, entgegen der Ankündigung im gedruckten Halbjahresprogramm oder auf eventuellen externen Veranstaltungsseiten.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf den Seiten des Planetariumsveranstaltungskalenders https://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de/de/planetarium/veranstaltungskalender/ vorbei. Dort werden alle Korrekturen eingepflegt, soweit diese im Vorfeld korrigierbar sind.

Der Zeitplan der Vorführungen hat sich geändert. Beim Redaktionsschluss der gedruckten Halbjahresprogramme stand noch nicht fest, dass es coronabedingt Verschiebungen und Programmtausche geben wird. Wir bitten um Verständnis.

Informieren Sie sich bitte unter:
https://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de/de/planetarium/veranstaltungskalender/

Auch der Auslass, am Ende der Vorführung, muss entzerrt werden. Daher werden Sie am Ende der Vorführung aufgefordert, sitzen zu bleiben. Einzeln und Reihe für Reihe werden Sie nach persönlicher Aufforderung erst aufstehen und so den Saal geordnet nacheinander verlassen können.

Der Zeitplan der Vorführungen hat sich geändert. Beim Redaktionsschluss der gedruckten Halbjahresprogramme stand noch nicht fest, dass es coronabedingt Verschiebungen und Programmtausche geben wird.

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, und Freitag bis 15 Uhr (d.h. einschließlich der Vorführung um 15 Uhr am Freitag) gibt es keine Änderungen. Die Auswahlprogramme entfallen.

Am Wochenende (Freitagabend, Samstag und Sonntag) entfallen je eine Vorstellung je Tag.

Ab dem 29.06.2020, mit Beginn der Ferien in NRW, ändern sich wochentags die Shows mit ihren Uhrzeiten geringfügig.

Informieren Sie sich bitte unter:
https://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de/de/planetarium/veranstaltungskalender/

 

  • Das Planetarium wird regelmäßig gereinigt.
  • Es existiert eine Abtrennung zum Vorführer.
  • Durch die leistungsfähige Lüftungsanlage des Planetarium ist für einen ausreichenden, schnellen Luftaustausch gesorgt, sodass es nicht zur Bildung "stehender" Aerosole kommen kann.
  • Nur jede zweite Sitzreihe wird genutzt. In den genutzten Sitzreihen werden immer zwei Plätze frei gelassen zwischen den "berechtigt zusammen sitzenden" Gruppen, Familien, Paaren usw.
  • Mitmachangebote, KidsCorner und mehr...

    Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster bleibt trotz seiner geschlossenen Museums- und Planetariumstüren mit seinen Besuchern in Kontakt. Verteilt über die Social-Media-Kanäle wie Facebook, Instagram, YouTube oder die Website bekommen Interessierte aktuelle Informationen und Einblick hinter die Kulissen des Museums. Zahlreiche Bereiche werden mit Posts, Fotos oder Videos vorgestellt, darunter Buchvorstellungen, virtuelle Rundgänge durch die Ausstellungen oder Themen wie Spuren in der Stadt, Depot-Donnerstag, Faktenfreitag, Naturbeobachtungen mit muenster.observation.org und Lieblingsobjekte. Für die Kinder wurde der KidsCorner eingerichtet, in dem junge Menschen im Laufe der Zeit Mitmachaktionen für Zuhause finden, wie Bastelanleitungen, Mal- und Bastelvorlagen, Online-Wettbewerb, Quizze und Rätsel, Wissen für Kids oder Naturwissenschaft.

  • Neue Planetariumsshow auf YouTube

    Begebt Euch mit diesem 360°-Video unserer Planetariumsshow "Europas Weg zu den Sternen" mit auf eine Reise hinter die Kulissen eines der größten Observatorien der Welt und erhaltet Einblicke in die wissenschaftliche Arbeit, in die Historie, die Technik und die Menschen dahinter. Diese Entdeckungsreise macht nicht nur die Funktionsweise eines astronomischen Observatoriums verständlich, sondern bietet auch einen Einblick in die Beobachtung des Universums, seine Rätsel und Geheimnisse.

    Foto: ESO/ B. Tafreshi (twanight.org)

     

    Hier geht es zum Video...

  • 360-Grad-Video: Fremde Welten - Fremdes Leben?

    Eine weitere 360-Grad-Show für Zuhause! Auf unseren YouTube-Kanal findet ihr auch dieses tolles Planetariumsprogramm.

    Begebt euch mit uns auf eine Spurensuche nach Leben im All! Landet mit einer Raumsonde auf dem Mars, auf dem in ferner Vergangenheit womöglich einmal Leben entstand. Erforscht den Jupitermond Europa, unter dessen dickem Eispanzer sich ein gewaltiger Ozean verbirgt. Sucht mit uns nach fremden Lebensformen, die es auf Planeten ferner Sterne geben könnte!

    Die Show war ein Kooperationsprojekt, zu dem sich die Planetarien in Bochum, Kiel, Mannheim, Münster, Osnabrück und Wolfsburg zusammengeschlossen hatten. Das LWL-Planetarium war dabei maßgeblich für die Fulldome-Effekte und Filme zuständig. Es handelte sich bei der Veröffentlichung im Jahr 2012 um das damals aufwendigste in Münster produzierte Programm. Heute, während das Planetarium nun im Jahr 2020 aktuell geschlossen ist, zeigen wir Euch diesen Klassiker erneut: als 360°-Video!

  • 360-Grad-Video: Planeten - Expedition ins Sonnensystem auf YouTube erschienen

    Planetarium für Zuhause! Weil das Planetarium derzeit geschlossen ist, kommt es nun wenigstens über YouTube zu Euch. Erstmals haben wir eine 360-Grad-Show in unseren extra dafür neu eingerichteten YouTube-Channel eingestellt. Weitere Videos sollen folgen. Es lohnt sich also, ab und zu mal reinzuschauen.

    Raumsonden haben fantastische Bilder vom Mars, Saturn oder dem fernen Pluto geliefert - aber ein Mensch war noch nie dort. Nur in der Planetariumsshow kann man diese fernen Orte so erleben, als würde man selbst auf dem Mars stehen oder durch die Saturnringe schweben.

    In 2-jähriger Arbeit wurde das Programm von 20 Planetarien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gemeinsam erstellt.
    Produzent war der Freundeskreis Planetarium Bochum e.V.; umgesetzt wurde die Produktion am LWL-Planetarium in Münster unter Regie von Dr. Björn Voss. Ein Teil der Bildgestaltung geschah durch den LWL-Mitarbeiter Robert Perdok.


Lucia

Pinguin James und Eisbär Vladimir starten erneut mit ihrem Weltraum-U-Boot "Polaris". Diesmal möchten Sie die Polarlichter untersuchen. Ihre Freundin Lucia, ein Kolibri, erzählt ihnen die Legende von den "Steinen des Lichts". Die drei Freunde machen sich auf in das Weltall um das Geheimnis zu lüften. Produktion Planetarium St. Étienne.

Die Show ist für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahre. Showzeiten siehe Kalender Veranstaltungskalender.

Europas Weg

Europas Weg zu den Sternen heißt das neue, besondere Programm im Planetarium, welches jetzt seine Premiere gefeiert hat. Die Show nimmt die Gäste mit auf eine Reise hinter die Kulissen der größten Observatorien der Welt und gibt Einblicke in die wissenschaftliche Arbeit, in die Historie, die Techniuk und die Menschen dahinter.

Eine Show für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahre. Showzeiten siehe Veranstaltungskalender.

⇑ Zum Seitenanfang

Unser Universum

In zweijähriger Arbeit entstand am Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster, diese neue Show. Sie besteht erstmals aus drei einzelnen Themenblöcken. Die jeweils etwa 15 Minuten langen Einzelteile, beleuchten einen besonderen Aspekt unseres Universums. Erlebens Sie Sterne, Schwarze Löcher und Galaxien. Alle Teile geben einen umfangreichen Überblick zum jeweiligen Thema.

Eine Show für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre. Showzeiten siehe Veranstaltungskalender.

 

EXO

"EXO - sind wir allein im All?" so lautet der Titel der preisgekrönten Show. Tausende von Planeten ferner Sterne wurden schon entdeckt und Jahr für Jahr werden es mehr. Wird es noch lange dauern, bis auf einem dieser Planeten jenseits unseres Sonnensystems Leben entdeckt wird? Wissenschaftler konzentrieren sich auf diese Suche nach Spuren auch unserer eigenen Ursprünge, und auf die möglichen Auswirkungen einer Entdeckung außerirdischen Lebens.

Eine Show für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahre. Showzeiten siehe Veranstaltungskalender.

⇑ Zum Seitenanfang

Apollo

Nunmehr 50 Jahre ist es her, dass der erste Mensch seinen Fuß auf den Mond gesetzt hat. Das LWL-Planetarium feiert dieses Jubiläum mit der eigens dafür erstellten, neuen Show. „Apollo - 50 Jahre Mondlandung“. Sie wurde vom Planetarium Münster in Kooperation mit dem Planetarium Berlin produziert. Die rund 50-minütige Show berichtet über die Vorgeschichte der ersten bemannten Mondlandung, die Apollo–Missionen der 60er und 70er Jahre und über die Zukunft der Raumfahrt.

Eine Show für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahre. Showzeiten siehe Veranstaltungskalender.

 

 

Aktueller Sternhimmel

Der Sternenhimmel über Münster

Sie haben Interesse an den aktuellen Himmelsereignissen? Wir stellen Ihnen monatlich eine Sternkarte sowie Informationen zum aktuellen Sternenhimmel online zur Verfügung. Außerdem erhalten Sie eine Erklärung der Mythen und Legenden.

Hier finden Sie zum Download Infos zum aktuellen Sternenhimmel über Münster (PDF, 1,59 MB)

Aktuelles

Neu: YouTube-Kanal des LWL-Planetariums

Auf unserem neuen YouTube-Kanal nehmen wir Sie virtuell mit ins All. Mit unseren 360-Grad-Planetariumshows geht es auf eine Expedition durch unser Sonnensystem oder wir erzählen Ihnen in einem Live-Vortrag alles, was es über Neutronensterne zu wissen gibt. Viel Freude beim Stöbern!

Hier geht es zum Kanal...