check-circle Created with Sketch.

Das Museum, das Planetarium, das Heilige Meer und das Besucherzentrum Kahler Asten sind vom 2. bis zum 30. November geschlossen. Weitere Informationen finden Sie hier...

Ausstellungssituation Kinder und Erwachsene in der Dinoausstellung. Foto: LWL Steinweg

Dinosaurier

Die Urzeit lebt! | Dauerausstellung

Entdecken Sie, wie die Vögel das Fliegen und die Wale und Echsen das Schwimmen lernten. Erfahren Sie, wie Dinosaurier sich untereinander verständigten, oder wie sie zu solchen Riesen heranwachsen konnten. Ergründen Sie, warum es in unseren Gärten und Straßen auch heute noch von Dinosauriern nur so wimmelt.

Auf über 850 Quadratmetern beantwortet die Dauerausstellung spannende Fragen zum Leben und zur Evolution von Dinosauriern und anderen Tieren der Urzeit. Tauchen Sie ein in eine Welt voller fremder und gleichzeitig vertrauter Farben, Geräusche und Lebensformen. Sehen Sie, wie Paläontologen in Westfalen immer wieder seltene Fossilien finden und was heutzutage alles möglich ist, um versteinerten Knochen neues Leben einzuhauchen.

Wie sahen Dinosaurier, Schwimmsaurier und Co. aus und wie haben sie gelebt? Woher kommt das Wissen über die Tiere der Urzeit? Menschen, die sie beim Fressen, Jagen oder bei der Aufzucht ihrer Jungen hätten beobachten können, gab es noch nicht. Und heute sind nur noch versteinerte Knochen von ihnen übrig. Doch Forscher können durch Beobachtung der Tiere der heutigen Zeit Rückschlüsse auf längst vergangene Tiere ziehen, denn die Gegenwart ist der Schlüssel zur Vergangenheit.
Nur durch Vergleich mit Formen, Lebens- und Verhaltensweisen heute lebender Tiere ist es möglich, die oft rätselhaften und teils sogar bizarren Überreste ausgestorbener Lebewesen zu deuten und das Leben früherer Zeiten auf unserer Erde zu rekonstruieren.

Um den zahlreichen aktuellen Entwicklungen in der Paläontologie Rechnung zu tragen, wurde deshalb das Prinzip des Aktualismus als Leitmotiv für diese Ausstellung gewählt.

Staunen Sie über gigantische Tiere oder schauen Sie dem gefürchteten Tyrannosaurus rex tief in die Augen. Beobachten Sie den „Eiräuber“ Citipati, einen Oviraptor-Verwandten, beim Brüten oder fassen Sie selbst einmal ein Dinosaurier-Ei an. Es gibt viel zu Entdecken.

Neben einer Vielzahl von Skeletten, Modellen, Präparaten und echten Fossilien sorgen interaktive Medien, Animationen und Filme für spannende Abwechslung. Nutzen Sie die vielen Gelegenheiten, bei den interaktiven Angeboten mitzumachen und eigene Erfahrungen zu sammeln. Seien Sie auf Überraschungen gefasst!

Ein Ausstellungsende ist derzeit nicht vorgesehen.

Fakten

15 Themenbereiche

- Geschichte der Paläontologie
- Darwin Evolution
- Aktualismus und der Gang ans Land
- Fossilien
- Was ist ein Dino? Verwandtschaft
- Zurück ins Meer
- Gruppenbildung und Wandern
- Vom Dino zum Vogel
- Fossilien in Westfalen
- Wachstum bei Dinosauriern
- Gigantismus
- Brutverhalten
- Kommunikation
- Fressen und Nicht gefressen werden
- Aussterben

 

Auf 850 Quadratmetern

- Rekonstruierte Modelle basierend auf den neusten Forschungsergebnissen
  (kleinen Raub-Dinosaurier)
- Seltene Schwimmsaurierskelette
- Pottwalskelett
- Südelefantenzähne
- Vielzahl von Skeletten
- Präparate und echte Fossilien
- Interaktive Medien
- Animationen und Filme

- über 600 Ausstellungsobjekte
- zzgl. 3.000 m2 Außenanlage u.a. mit Dinosaurier-Modellen

 

Angebote zur Ausstellung

INKLUSION
- Audioguide
- Tastmodelle
- Mitmachstationen
- alle Medienstationen haben Untertitel
- alle Bereiche sind für mobilitätseingeschränkte Menschen zugänglich

AUDIOGUIDE
- Audioguide in Deutsch und  Englisch
- Induktionsschleife für hörbehinderte Menschen bzw. sind die Hörgeräte koppelbar
Museumsshop (DI–SO, 9.00 - 17.00 Uhr | 2,00 € pro Gerät)

FÜHRUNGEN UND MUSEUMSPÄDAGOGIK
- 1 Erwachsenenführung
- 7 museumspädagogische Programme (von Kindergarten bis Sekundarstufe II)
- spezielle Seniorenführung
- Lehrerfortbildungen
- Tastführung für blinde und sehbehinderte Menschen

Begleitbuch

Dinosaurier - Die Urzeit lebt!

Tom Hübner, Detlef Grzegorczyk, Jan Ole Kriegs
und Klaus-Peter Lanser (2014):
Dinosaurier – Die Urzeit lebt!
LWL-Musem für Naturkunde, 95 Seiten
ISBN 978-3-940726-30-8
Preis: 14,80 Euro (zzgl. Porto und Verpackung)

Im Museumsshop erhältlich.

Zum Museumsshop

Buchcover vom Begleitbuch zur Ausstellung "Dinosaurier".

Eintritt

Wählen Sie Ihr Ticket.

  Ausstellung Planetarium 1) Kombiticket 1)
Erwachsene 7,50 € 7,00 € 13,00 €
Erwachsene in Gruppen
(ab 16 Personen)
7,00 € 6,50 € 12,50 €
Kinder und Jugendliche
(6-17 Jahre)
frei 4,00 € 4,00 €
Kinder und Jugendliche
(bis 5 Jahre)
frei 3,50 € 3,50 €
Schüler*innen im Klassenverband 2) frei 4,00 € 4,00 €
Ermäßigte 3) 4,00 € 4,00 € 7,00 €
Familientageskarten 4) --------- 17,00 € 25,00 €
LWL-MuseumsCard-Inhaber*innen MünsterCard-Inhaber*innen frei siehe oben Nutzung Kombikarte nicht möglich
Mitglieder DMB
Mitglieder ICOM
frei siehe oben Nutzung Kombikarte nicht möglich

Planetarium/Kombiticket

1) Eintritt für eine Planetariumsveranstaltung

Begleitung Klassenverband

2) Zwei Begleiter*innen pro Klasse/Kindergartengruppe haben freien Eintritt sofern sie an einem museumspädagogischen Programm bzw. einer Führung und ev. außerdem an einem Planetariumsprogramm teilnehmen.

Ermäßigung

3) Ermäßigungsberechtigt sind: Studierende (bis zum 30. Lebensjahr) mit Vorlage eines gültigen Studierendenausweises | Auszubildende | Empfänger*innen von laufenden Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern II und XII | Freiwilligendienstleistende | Menschen mit einem Grad an Behinderung ab 50 % (soweit erforderlich: Begleitperson gegen Nachweis, z.B. Eintrag "B", frei) | Berufsschule/-kolleg = Schüler im Klassenverband in einer beruflichen Ausbildung

Familientageskarten

4) Familientageskarte für Eltern oder ein Elternteil mit eigenen Kindern (bis einschl. 17 Jahre) | Kombi-Karte gültig für eine Veranstaltung im Planetarium

Tickets online buchen

Buchen Sie ihre Tickets einfach und bequem von Zuhause. Unsere Museums-* und Planetariumsgutscheine* erhalten Sie in unserem Ticketshop auf Ticketpay.

*Bitte beachten Sie, dass der Platz für die Planetariumsveranstaltung seperat reserviert werden muss.

Sie haben Fragen?

Servicebüro

Servicezeiten
Mo-Fr:     8.30-12.30 Uhr | Mo-Do: 14.00-15.30 Uhr
(An Feiertagen ist das Servicebüro nicht besetzt!)

Kontakt
Telefon: 0251.591-6050
E-Mail: servicebuero.naturkundemuseum@lwl.org

Mitarbeiterin bei einem Beratungsgespräch am Telefon. Foto: LWL/Steinweg

Planen Sie Ihren Besuch