check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Großes Mausohr/Bioakkustik.

Großes Mausohr/Bioakkustik. Foto: Jan Ole Kriegs/Trappmann

Bioakustik II

Leitung: Dr. F. Krüger, Gelsenkirchen, S. Jacob, Gelsenkirchen & Dr. C. Trappmann, Münster

Die Bioakustische Bestimmung von Fledermäusen ist heutzutage eine wichtige Methode in der Erfassung von Fledermäusen und fester Bestandteil von Untersuchungen zum Vorkommen und zur Gefährdung von Fledermäusen im Naturschutz und in der Umweltplanung. Der Kurs richtet sich an Teilnehmer mit Vorkenntnissen in der akustischen Bestimmung von Fledermäusen. Zentraler Bestandteil des Kurses ist der fachliche Austausch zur Analyse von Fledermausrufen und zu den Grenzen der Methodik. Neben theoretischen Aspekten wird die praktische Analysearbeit an bereitgestellten (ggf. vor Ort erfassten) Fledermausrufen gemeinsam beleuchtet - in gewissem Umfang besteht die Möglichkeit, auch eigene Rufe mitzubringen. Die Teilnehmenden bringen bitte eigene Rechner (Laptops), Software (Batexplorer o.ä.) und Literatur, wenn vorhanden, mit.

Termin: 25.02. bis 27.02.2022
Kursbeginn am ersten Tag 14:30 Uhr, Kursende am letzten Tag 12:30 Uhr
Kursgebühr: 46,00 € (30,00 € ermäßigt)
Status: AUSGEBUCHT

Buchungen und Anfragen