Astronomische Vorträge im Planetarium

Jeder Vortrag ist in sich abgeschlossen und ohne Vorkenntnisse für Besucher ab 12 Jahre geeignet.
Beginn 19.30 Uhr
Eintritt astronomische Vorträge: 7 € (4 € ermäßigt)
Veranstaltungsort: Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde

Eintrittskarten sind erhältlich im LWL-Museum für Naturkunde. Karten können auch per Vorkasse telefonisch erworben werden. Nach Eingang des Betrages werden die Karten für die Veranstaltung an der Abendkasse hinterlegt. Telefon 0251.591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr).

Hawking und die Schwarzen Löcher: zum Tode eines Weltgeistes.

DI 05.11.2019 | Dr. Peter Zinn, Bochumer Institut für Technologie
Stephen Hawking ist der wohl bekannteste Physiker seit Albert Einstein. Trotz seiner frühen Erkrankung, und der damit einhergehenden vollständigen Lähmung bis hin zur totalen Sprachlosigkeit, löste er viele Rätsel des Universums, insbesondere seiner verrücktesten Bewohner, der Schwarzen Löcher. Seine Lebensgeschichte macht allen Mut, auch Nicht–Physikern. Zinn beleuchtet in seiner Hommage das Leben und Werk dieses Jahrhundertgenies — ganz nach dem Vorbild Hawkings selbst: in bildhafter, allgemeinverständlicher Sprache, die die Faszination für unser Universum weckt. Angesichts der Dimensionen unseres Kosmos‘ sind wir alle sprachlos.

 

Pluto und der Kuiper–Gürtel — Eiswelten am Rand des Sonnensystems
DI 03.12.2019 | PD Dr. Harald Krüger, Max–Planck–Institut für Sonnensystemforschung
Mit seinen fünf Monden ist der Zwergplanet Pluto einer der Außenposten des Sonnensystems. Im Juli 2015 wurde Pluto zum ersten Mal von einer Raumsonde besucht. Die von „New Horizons“ übertragenen Bilder zeigen Himmelskörper mit einer unerwarteten Vielfalt. Die Sonde durchquert nun den Kuiper–Gürtel, einen Ring von Kleinkörpern außerhalb der Bahn des Planeten Neptun. Am 1. Januar 2019 hat New Horizons das etwa 30 Kilometer große Objekt „Ultima Thule“ passiert und aus nächster Nähe untersucht. Im Vortrag werden die daraus gewonnenen neuesten Ergebnisse über Pluto, seine Monde und „Ultima Thule“ vorgestellt.