LWL sagt alle Veranstaltungen ab und schließt seine Museen

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat am Freitag (13.3.) wegen der Verbreitung der Corona-Infektionen sämtliche Veranstaltungen in allen seinen Einrichtungen ab sofort bis zum 17. April abgesagt. Das betrifft Tagungen, Führungen, Messen oder Vorträge in allen 18 LWL-Museen, 27 LWL-Kliniken, 35 LWL-Förderschulen und anderen LWL-Einrichtungen. Ab Samstag (14.3.) werden darüber hinaus sämtliche Museen des LWL bis zum 20. April (einschließlich) für Besucher geschlossen bleiben.

„Wir wollen unseren Beitrag leisten, die Verbreitung des Virus einzudämmen und bitten um Verständnis für diese drastische Maßnahme“, so LWL-Direktor Matthias Löb. Welche Termine nachgeholt und verschoben werden, würden die Verantwortlichen im Moment klären. Insgesamt hat der LWL in Westfalen-Lippe rund 200 Einrichtungen.

Veranstaltungen im Museum

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungen im LWL- Museum für Naturkunde. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.


Foto: LWL/Steinweg

Rahmenprogramm zur Beziehungkisten-Ausstellung

Literarischer Rundgang - Zu dir oder zu mir...?

Literarische Kontaktversuche in der Sonderausstellung „Beziehungskisten – Formen des Zusammenlebens in der Natur“. Die ungewöhnliche Führung am Abend mit der Schauspielerin Beate Reker.

Es gibt unendlich viele Formen des Zusammenlebens, die die Natur im Laufe der Evolution entwickelt hat. In dem neuen literarischen Rundgang werden einige dieser Beziehungen unter die Lupe genommen:
Paare, Familie, Nachbarn auch das – nicht immer gewollte – Zusammenleben mit Tieren. Expert*Innen wie Kurt Tucholsky, Dorothy Parker oder Mascha Kaléko lassen uns an ihren Erfahrungen teilhaben.


TERMINE 2020:

17.01.2020 (AUSVERKAUFT!)
24.01.2020 (AUSVERKAUFT!)
07.02.2020 (AUSVERKAUFT!)
28.02.2020 (AUSVERKAUFT!)
06.03.2020 (AUSVERKAUFT!)
13.03.2020 (ENTFÄLLT!)

NEUE Zusatztermine:
20.03.2020 (ENTFÄLLT!)
27.03.2020 (ENTFÄLLT!)

03.04.2020 (ENTFÄLLT!)

Beginn jeweils 19.30 Uhr
Dauer: ca. 70 Minuten.
Eintritt 17,00 Euro. Begrenztes Platzangebot


Werkstattnachmittag. Foto: LWL/Steinweg

Werkstattnachmittage für Kinder und Erwachsene

Werkstattnachmittage im Museum

Hier ist Mitmachen erwünscht!

Die Werkstattnachmittage sind ein offenes, generationenübergreifendes Angebot für Kinder und Erwachsene. Die Themen wechseln. Anmelden können sich alle Kombinationen von Mama mit Sohn bis Opa mit Enkelin. Mindestalter beachten.
Kosten: 6,00 € Kinder | 8,00 € Erwachsene

TERMINE
Einmal im Monat an einem Samstag | 14.30 – 17.30 Uhr

(Beim Klicken auf die einzelnen Termine öffnen sich Links zu den Angeboten mit Beschreibungen.)


04.04.2020 | Biber und Fischotter (ab 8 J.) - Nur noch 6 Plätze frei (ENTFÄLLT!)
02.05.2020 | Dinosaurier (ab 6 J.) - Ausgebucht!
06.06.2020 | Neu! Insekten (ab 6 J.) - Ausgebucht!


Ferienangebot. Foto: LWL/Steinweg

Ferienprogramm für Kids

Ferienangebote im Museum

Das LWL-Museum für Naturkunde bietet in den Ferien (Ausnahme Weihnachtsferien) immer verschiedene FERIENNACHMITTAGE für Kinder ab 6 bzw. 8 Jahre an. Für Eltern/Großeltern und ihre Kinder/Enkelkinder gibt es in den Ferien WERKSTATTNACHMITTAGE, die im Wesentlichen in der Museumswerkstatt durchgeführt werden. Faszinierende Entdeckungen an den Exponaten, viele spielerische Aktionen und kreatives Gestalten versprechen Spaß und spannende Unterhaltung. Treffpunkt vor Beginn der einzelnen Veranstaltungen ist der Informationsstand im LWL-Museum für Naturkunde.

AKTUELLE TERMINE:
ENTFÄLLT! Werkstattnachmittag: Pottwal
für Erwachsene mit Kindern ab 8 Jahre
max. Teilnehmerzahl: 14 Kinder
Dauer: ca. 3 Stunden
TERMIN: 11.04.2020, BEGINN: 14.30 Uhr
Fotos verraten die Schwierigkeiten bei der Bergung und Präparation unseres Pottwals. Vor seinem Skelett gehen wir der spannenden Frage nach, was der Pottwal bei den Dinosauriern macht. In einem Spiel probieren wir das Prinzip der Echoortung aus. Ihr könnt Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Giganten des Wassers und den Giganten des Landes untersuchen. Welche Vorteile hat ihre Größe? Ihr könnt kleine Experimente durchführen und ein Lebensraumbild von einem Pottwal in der Tiefsee gestalten. Bringt bitte einen Schuhkarton mit.


ENTFÄLLT! Willkommen im Eiszeitalter
für Kinder ab 8 Jahre
max. Teilnehmerzahl: 14 Kinder
Dauer: ca. 2 Stunden
TERMIN: 15.04.2020, BEGINN: 11.00 Uhr
Wie es ohne den Einfluss der Menschen dazu kam, dass sich das Klima immer wieder veränderte und welche Folgen das für die Lebewesen hatte, erfahrt ihr an diesem Feriennachmittag. Mit Hilfe eines Zeitrades könnt ihr in längst vergangene Zeiten reisen und Säbelzahnkatzen, Mammuten, Höhlenhyänen und vielen anderen Tieren begegnen. Welche der Warmzeit- und der Kaltzeittiere findet ihr in der Tierkarawane wieder? In der Museumswerkstatt könnt ihr mehrdimensionale Lebensbilder anfertigen.


ENTFÄLLT! Menschen im Eiszeitalter
für Kinder ab 8 Jahre
max. Teilnehmerzahl: 14 Kinder
Dauer: ca. 2 Stunden
TERMIN: 16.04.2020, BEGINN: 11.00 Uhr    
Seit etwa 300.000 Jahren leben Menschen verschiedener Arten in Westfalen. Zunehmend prägen sie die Landschaft und die Zusammensetzung der Pflanzen- und Tierwelt. Die frühen Menschen waren Jäger und Sammler, zogen umher und überlebten in Kaltzeiten und Warmzeiten. Erst vor einigen Tausend Jahren wurden die modernen Menschen sesshaft. Wir unternehmen eine Zeitreise, stärken uns mit einem selbst zubereiteten steinzeitlichen Imbiss und gestalten eine Höhlenmalerei mit Wachsmalkreide und Packpapier.


ENTFÄLLT! Werkstattnachmittag: Ammoniten
für Erwachsene mit Kindern ab 8 Jahre
max. Teilnehmerzahl: 14 Kinder
Dauer: ca. 3 Stunden
TERMIN: 18.04.2020, BEGINN: 14.30 Uhr
An den Riesenammoniten könnt ihr erkennen, was von ihnen erhalten geblieben ist. Mit Hilfe von gesammeltem Strandgut verwandter Tiere könnt ihr die Ammoniten zoologisch einordnen. Nautiliden geben uns Hinweise auf die Lebensweisen der ausgestorbenen Ammoniten. Wir erfahren wie ein bestimmter Ammonit bei der Altersbestimmung von westfälischen Dinosauriern hilft. Ihr könnt aus Gips und Schneckenhäusern ein Modell bauen, das zeigt wie Ammoniten eingebettet wurden und ihre Steinkerne erhalten blieben.


KOSTEN (inkl. Eintritt)*
Kinderferienprogramme: 5 Euro
Werkstattnachmittage: Kinder 6 Euro/Erwachsene 8 Euro

*Museumscards haben keine Gültigkeit für diese Veranstaltungen.

Eine telefonische Anmeldung ist dringend erforderlich, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht. Max. Teilnehmerzahl: 14 Kinder