Führungen

Lassen Sie sich (ver-)führen!

Ab dem 23.06.2020 sind Führungen für Erwachsene durch die Dauer- und Sonderausstellungen wieder möglich.

Im LWL-Museum für Naturkunde wartet auf Gruppen ein vielfältiges Angebot an Führungen. Indianer, Westfalen, Dinosaurier oder die aktuelle Sonderausstellung - ansprechende und spannende Themenführungen geben Ihnen tiefer gehende Einblicke in die Dauer- und Sonderausstellungen im Naturkundemuseum. Nehmen Sie sich rund eine Stunde Zeit und entdecken Sie das Leben der Bisonjägerkulturen oder erkunden Sie die Highlights des Museums.

FAQ - Fragen- & Antworten-Katalog für Führungen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sie haben Vorab gewiss einige Fragen. Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen vor Ihrer Führung.

Sie können folgende Ausstellungen sehen:

1. Beziehungskisten - Formen des Zusammenlebens in der Natur

2. Vom Kommen und Gehen - Westfälische Artenvielfalt im Wandel

3. Dinosaurier - Die Urzeit lebt!

4. Führung in deutscher Gebärdensprache (Achtung: Nur am 10.10.2020 | 11.00 Uhr)

  • Das Tragen eines Mundschutzes ist im Eingangsbereich, in den Ausstellungsräumen sowie in der Außenanlage Pflicht.
  • Im Eingangsbereich des Foyers finden Sie einen Spender mit einem Handdesinfektionsmittel, bitte nutzen Sie dieses vor dem Gang zur Kasse.
  • Zudem steht ein Handdesinfektionsmittel am Eingang zu den Ausstellungsräumen bereit. Bitte nutzen Sie das Mittel vor dem Betreten der Ausstellungen.
  • Achten Sie bei Ihrem Aufenthalt und Rundgang  darauf, die erforderlichen Abstände von 1,5 bis 2 Metern und die üblichen Hygieneregeln zu wahren (Niesen/Husten in Armbeuge/Taschentuch, Hände vom Gesicht fernhalten, Berührung anderer Personen vermeiden, regelmäßiges langes Händewaschen mit Wasser und Seife).
  • Aus hygienischen Gründen stehen auch während der Führungen keine Handstücke zur Verfügung.

Die Personenanzahl für jede Führung ist auf maximal 9 Personen begrenzt.

Alle anwesenden Personen einer Führung im Museum werden aus Gründen der Rückverfolgbarkeit (§ 2a CoronaSchVO) mit Name, Adresse, Telefonnummer, Datum und Uhrzeit des Besuchs sowie mit persönlicher Unterschrift schriftlich erfasst.

Die Daten werden vier Wochen aufbewahrt und danach vernichtet.

Eine Führung dauert eine Stunde und kostet 30,-€ zuzüglich des Eintritts in das Museum.

Anmeldungen für eine Führung erfolgen über das Servicebüro.

SERVICEBÜRO
Telefon : 02 51.591-60 50
(Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr. An Feiertagen ist das Servicebüro nicht besetzt!)

E-Mail: servicebuero.naturkundemuseum@lwl.org 

Ja!

Kartenzahlung ist im Museumsshop und an der Museumskasse möglich.

Auch Kleinbeträge sind möglich und erwünscht.

Folgende Führungen stehen zur Zeit zur Verfügung:

Derzeit sind die Führungen Corona-bedingt nicht alle verfügbar.

Mitmachen erwünscht. Foto:LWL/Steinweg

Formen des Zusammenlebens in der Natur

Beziehungkisten (bis zum 21.01.2021)

Die Vielfalt der verschiedenen Formen des Zusammenlebens im Tier– und Pflanzenreich — Symbiosen, Schwärme, Parasitismus — stehen bei dieser Führung für Erwachsene im Vordergrund. Spannend ist die Vielzahl an Mikroorganismen, die in oder an uns leben, zum Beispiel auf unserer Haut und in unserem Darm. Auch dem Leben von Tieren, die unerkannt mit uns leben, zuweilen sogar in unserer Küche, kommen wir auf die Spur. Eng leben wir Menschen mit Haustieren zusammen, während wir zu Nutztieren häufig eine große räumliche Distanz haben. Dementsprechend ambivalent ist unser Verhalten und sind unsere Emotionen Haus– und Nutztieren gegenüber.

Dauer: ca. 1 Stunde

Foto: LWL/Steinweg

Führung in deutscher Gebärdensprache (10.10.2020 | 11.00 Uhr)

Rundgang für Hörbehinderte

Für gehörlose und hörgeschädigte Menschen bietet das LWL-Museum für Naturkunde eine inklusive Führung in deutscher Gebärdensprache an. Bei der  Führung geht es mit einer Museumspädagogin und einer Gebärdendolmetscherin durch die aktuelle Sonderausstellung. Das Thema "Beziehungskisten" der aktuellen Ausstellung wird mit Hand, Mund und Körpereinsatz lebendig und anschaulich vermittelt. Es wird ein deutlihes Mundbild verwendet.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich (s.u.). Die Gebärdendolmetscherin trägt ein Visier, so dass das Mundbild erkennbar ist. Sollten Sie als Teilnehmer Fragen stellen wollen, beachten Sie bitte, dass Sie eine Mund-Nasenbedeckung mit Sichtfenster des Mundes tragen. Infortmationen hierzu bei Fabiana Müller, fabian.mueller@lwl.org.

Dauer: ca. 1 Stunde

Neanerthaler und Homo Sapiens. Foto: LWL/Steinweg

Westfälische Artenvielfalt im Wandel

Vom Kommen und Gehen

Entdecken Sie die westfälische Artenvielfalt! Welchen Einfluss hatten die Klimawechsel des Eiszeitalters „Quartär“ auf Pflanzen, Tiere und Landschaft? Welche positiven und welche negativen Einflüsse hat(te) der Mensch seit dem Beginn von Ackerbau und Sesshaftwerdung in Westfalen auf Lebewesen und Lebensräume? Vielen spannenden Tieren begegnen wir in der Artenkarawane. Mammut und Neandertaler gingen, Fischotter und Weißstörche sind wieder da, Chinesische Wollhandkrabben und Asiatische Buschmücken kommen. Und wie ist es mit Ihnen?

Dauer: ca. 1 Stunde

Dinosaurier in der Ausstellung "Dinosaurier - die Urzeit lebt!". Bild: Emmerich, Foto: LWL/Oblonczyk

Dinosaurier – die Urzeit lebt!

Dinosaurier

Sind Vögel Dinosaurier? Warum ist Westphaliasaurus kein Dino? Wie verständigten sich Dinosaurier untereinander? Welche Rolle spielten dabei Farben und Laute? Sind Oviraptoren gar keine Eiräuber? Was wissen wir über das große Aussterbeereignis vor 65 Millionen Jahren? Und was hat eigentlich der Pottwal bei den Dinos zu suchen? Vorgestellt werden viele neue Funde und aktuelle Forschungsergebnisse.

Dauer: ca. 1 Stunde

Blindenführung: eine blinde Frau ertastet einen Uhu. Foto: LWL/Steinweg

Dinosaurier - tasten und begreifen

Führung für Blinde - Dinosaurier

Tastend wird die Ausstellung „Dinosaurier – Die Urzeit lebt!“ erkundet. Mit Hilfe einer Zeitschnur, zahlreichen Kopien von Skelettteilen sowie großen Lebendrekonstruktionen entsteht ein realistisches Bild von den Dinosauriern. Ein betastbares echtes Pottwalskelett zeigt, dass bezüglich der Größe Wale mit den Dinosauriern konkurrieren können. Wir untersuchen Dinosauriereier anhand von Hand–stücken. Eier sind nicht die einzige Gemeinsamkeit von Dinosauriern und Vögeln. Wir betasten einen Fund von einem befiederten Dinosaurier. Die deut–lichen Federabdrücke auf der Kopie einer Archaeopteryxplatte führen zu der Erkenntnis, dass die Vögel die Nachfahren der Dinosaurier sind. Die Urzeit lebt also wirklich!

Diese 90-minütige Führung ausschließlich für Blinde und Sehbehinderte wird in Kleingruppen von bis zu drei Personen und ihren Begleitern durchgeführt.

Riesenammonit im Eingangsbereich des Museums. Foto:: LWL/Fialla

Highlights! Gigantisches, Aktuelles, Sensationelles...

Führung zu den Highlights des Hauses

Diese Führung geht quer durch die verschiedenen Ausstellungen und wirft Schlaglichter auf ausgewählte Exponate, die nicht in einem thematischen Zusammenhang stehen.
Dauer der Führung: ca. 1 Stunde

⇑ Zum Seitenanfang

Seniorin bei einer Führung. Foto: LWL/Sagurna

Angebot - nicht nur - für unsere älteren Besucher

Führung für Senioren

Mit kompetenter Begleitung geht es für Senioren rund eine Stunde in eine Dauer- oder Sonderausstellung Ihrer Wahl. Sie können aus allen aktuellen Ausstellungen wählen.
Alle Angebote sind inhaltlich auf die jeweilige Ausstellung abgestimmt. Vorgestellt werden außergewöhnliche, echte und/oder innovative Objekte. Häufig können während der Führung Abgüsse oder kleinere Objekte in die Hand genommen werden. Eine Gruppengröße von höchstens zehn Personen bietet maximalen Komfort.

Sie wünschen eine Führung mit den Highlights aus mehreren Ausstellungen? Gerne stellen wir Ihnen Ihr Wunschprogramm zusammen.

Dauer der Führung: ca. 1 Stunde (auf Wunsch zubuchbar: plus 30 Minuten)


Das Gruppenführungssystem

Ein volles Haus bedeutet oftmals viele Nebengeräusche. Freuen Sie sich auf die Ruhe, die Sie erfahren, wenn Sie mit dem Gruppenführungssystem durch das Museum geführt werden. Kleine, mobile Geräte sorgen für eine optimale Kommunikation zwischen Ihrem Museumsführer und Ihnen. Fragen Sie bei Ihrer Buchung direkt nach dem neuen Gruppenführungssystem.


Führungen können Sie nach Absprache auch in Englisch oder Französisch buchen.

Zwischendurch bietet das LWL-Museum für Naturkunde öffentliche Führungen an.
Bitte beachten Sie die zur rechten Zeit erfolgenden Hinweise im Veranstaltungskalender.


Hinweise

LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285 | 48161 Münster
Telefon 0251.591-05 | Fax 0251.591-6098
naturkundemuseum@lwl.org | planetarium@lwl.org

Anmeldung

Telefon 0251.591-6050
Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr und Montag bis Donerstag von 14.00 bis 15.30 Uhr.

Melden Sie Ihre Gruppe bitte bis spätestens 10 Tage vor dem gewünschten Termin an.

Absagen

Absagen sind nur unter Telefon 0251.591-6050 möglich.

Bis spätestens 5 Werktage vor dem gewünschten Termin entstehen bei Stornierung einer Buchung keine Kosten. Bei Absagen zu einem späteren Zeitpunkt oder Nichterscheinen der Gruppe erhalten Sie eine entsprechende Honorarforderung.

Kosten & Eintrittspreise

Kosten pro Gruppe:

1 Stunde: 30,00 € zuzüglich Eintritt Museum
1,5 Stunden: 45,00 € zuzüglich Eintritt Museum
2 Stunden: 60,00 € zuzüglich Eintritt Museum

Fremdsprache zzgl. 15,–€

Eintritt Museum

Erwachsene (Einzelpersonen) 7,50 €
Ermäßigter Eintritt 4,00 €
Kinder und Jugendliche (0 - 17 Jahre) frei
Erwachsenengruppen (ab 16 Personen) 7,00 €

Sonstiges

Alle Führungen können auch von Lerngruppen der Sekundarstufe II gebucht werden. Für Ihre Taschen, Jacken u. ä. stehen Schließfächer und Schränke zur Verfügung. Das Museumsbistro bietet einen Blick über die Ausstellungshalle und hält warme und kalte Speisen und Getränke für Sie bereit. In dem besonders ausgewiesenen Pausenbereich können Sie mitgebrachte Getränke und Essen verzehren. Bitte beachten Sie, dass die Führungen nicht mehrfach für die gleiche Uhrzeit gebucht werden können.

⇑ Zum Seitenanfang