• Herbstferien-Angebote im Museum

    Das LWL-Museum für Naturkunde bietet in diesen Herbstferien drei verschiedene Feriennachmittage für Kinder ab 8 Jahre an. Und für Eltern/Großeltern und ihre Kinder/Enkelkinder gibt es in den Ferien zwei verschiedene Werkstattnachmittage (Pottwal, Dinosaurier). Faszinierende Entdeckungen an den Exponaten, viele spielerische Aktionen und kreatives Gestalten versprechen Spaß und spannende Unterhaltung.

  • Literarische Rundgänge mit Beate Reker

    In „Kopfgeburten - Hirngespinste" führt Beate Reker die Besucherinnen und Besucher durch die Sonderausstellung „Das Gehirn - Intelligenz, Bewusstsein, Gefühl“.

    Termine: FR 15.11.2019 | 29.11.2019
    Beginn jeweils 19.30 Uhr | Eintritt 17,00 €

  • Neue Sonderausstellung!

    Beziehungskisten - Formen des Zusammenlebens in der Natur

    Miteinander, Gegeneinander, Nebeneinander — Interaktionen zwischen verschiedenen Lebewesen können wir überall in der Natur entdecken. Bei genauer Betrachtung lassen sich Lebensgemeinschaften nicht nur zwischen Tieren oder Menschen, sondern auch bei Pflanzen bis hin zu winzigen Mikroorganismen finden. Diese und viele weitere Themen beleuchtet die Sonderausstellung im LWL-Museum.

  • Bilderausstellung "Bedroht"

    Einen illustrativen Einblick in die Welt von bedrohten Tiere bietet die Bilderausstellung „Bedroht" des Künstlers Sascha Düvel.
     
     

    Der Eintritt ist frei.

  • Sonderausstellung!

    Das Gehirn - Intelligenz, Bewusstsein, Gefühl.

    Erleben Sie in der deutschlandweit größten Sonderausstellung zum Thema Gehirn die anatomische Vielfalt und die enormen Leistungen dieses besonderen Organs.
     

  • Vom Kommen und Gehen

    Westfälische Artenvielfalt im Wandel

    Naturkundliche Landesausstellung zum 125-jährigen bestehen des LWL-Museums für Naturkunde. In der 320 Quadratmeter großen Ausstellung erleben die Besucher anhand von über 900 Exponaten auf einer Zeitreise das Kommen und Gehen von Tieren und Pflanzen.

  • Dinosaurier - Die Urzeit lebt!

    Auf über 850 Quadratmetern zeigt die Ausstellung Spannendes zum Leben und zur Evolution von Dinosauriern und anderen Tieren der Urzeit.

    Highlights sind die nach neuesten Forschungsergebnissen rekonstruierten Modelle von kleinen Raub-Dinosauriern, welche mit einem prächtigen Federkleid ausgestattet sind.

Aktuelles

Foto: LWL/Steinweg

Vortrag zur Gehirn-Ausstellung

Die gemeinsame Aktivität von 81 Milliarden Nervenzellen unseres Gehirns erschafft unser Denken, unsere Erinnerungen, Pläne, Träume, Ängste und Hoffnungen. Doch wie macht unser Gehirn das? Im Planetarium geht am Dienstag (29.10.) um 19.30 Uhr der bekannte Hirnforscher Professor Dr. Dr. hc. Onur Güntürkün von der Ruhr-Universität Bochum dieser Frage auf den Grund.

Hinweis: Aufgrund der großen Nachfrage wird der bereits im Frühjahr gehaltene Vortrag nochmals angeboten.

Weitere Informationen...



Film zur Sonderausstellung "Beziehungskisten - Formen des Zusammenlebens in der Natur"


Sonderausstellung: Beziehungskisten

Miteinander, Gegeneinander, Nebeneinander — Interaktionen zwischen verschiedenen Lebewesen können wir überall in der Natur entdecken. Bei genauer Betrachtung lassen sich Lebensgemeinschaften nicht nur zwischen Tieren oder Menschen, sondern auch bei Pflanzen bis hin zu winzigen Mikroorganismen finden. Entdecken Sie die Vielfalt des Zusammenlebens in der rund 560 Quadratmeter großen, neuen Sonderausstellung. Erfahren Sie, weshalb ein Pilz die Fäden zwischen zwei Pflanzen zieht oder warum Verwandtschaft das Miteinander zwischen Tieren beeinflusst.

Ausstellungsbeginn: 25.09.2019

Weitere Informationen hier...

Sonderausstellung: Das Gehirn

In der deutschlandweit größten Sonderausstellung zum Thema „Das Gehirn – Intelligenz, Bewusstsein, Gefühl“ erleben Sie die anatomische Vielfalt und die enormen Leistungen dieses Organs.
Zu sehen sind Objekte aus der größten Wirbeltiergehirn-Sammlung Deutschlands oder das präparierte Nervensystem eines Berberaffen. MM7, einer der ersten humanoiden Roboter und eine seltene Erstausgabe des mathematischen Regelwerks von Adam Ries(e) sind Zeitzeugen der Anfänge Künstlicher Intelligenzen. Als besonderes Highlight gelten Gewebestücke von Albert Einsteins Gehirn.

Ausstellungsdauer: bis 05.01.2020

Weitere Informationen hier...

Audioguide für Aussstellungen

  • Beziehungskisten
    Deutsch, Englisch und Niederländisch sowie in Deutsch mit Audiodeskription für Blinde/Sehbehinderte.
  • Das Gehirn
    Deutsch, Englisch und Niederländisch sowie in Deutsch mit Audiodeskription für Blinde/Sehbehinderte.
  • Vom Kommen und Gehen
    Deutsch, mit Audiodeskription für Blinde/Sehbehinderte und Englisch.
  • Dinosaurier - Die Urzeit lebt!
    Deutsch und Englisch.

Erhältlich im Museumsshop (Di – So, 9 – 17 Uhr | Gebühr: 2,00 € pro Gerät). Induktionsschleife für Menschen mit Hörbehinderung.
-Änderungen vorbehalten-