check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Veranstaltungskalender A-Z

Der Veranstaltungskalender zeigt zunächst nur die tagesaktuellen Veranstaltungen an. Sie können den Zeitraum über die Suchfilter einstellen.

Mit der unten aufgeführten Suchmaske können Sie sich über Veranstaltungen und Termine informieren. Nutzen Sie dazu die verschiedenen Filteroptionen. Falls Sie bei der Anwendung der Suchfunktionen auf Schwierigkeiten stoßen, steht Ihnen nachfolgend auch eine kompakte Anleitung zur Bedienung der Sucheinstellungen zur Verfügung ODER unten auf der Seite das Kalendarium als PDF zum Download.

Anwendungshinweise zur Suchmaske

Sie haben Schwierigkeiten bei der Suche einer Veranstaltung? Folgen Sie einfach den hier aufgeführten Schritten und Hinweisen.

Der Veranstaltungskalender zeigt zunächst nur die tagesaktuellen Veranstaltungen an. Sie können den Zeitraum über die Suchfilter anpassen.

  • Klicken Sie auf heute um nur die tagesaktuellen Veranstaltungen zu sehen.
  • Klicken Sie auf morgen um Veranstaltungen des Folgetages zu sehen.
  • Klicken Sie auf nächste 7 Tage um Veranstaltungen bis zu sieben Tage im Voraus zu betrachten.
  • Klicken Sie auf nächste 31 Tage um Veranstaltungen bis zu 31 Tage im Voraus zu betrachten.

Für Veranstaltungen, die außerhalb des 31 Tage-Zeitraums liegen, wählen Sie bitte in der Suchmaske den entsprechenden Zeitraum aus.

  • Geben Sie ein Datum in das Feld Zeitraum bis ein, um alle Veranstaltungen, beginnend bei den tagesaktuellen Veranstaltungen und endend am eingegebenen Datum, angezeigt zu bekommen.
  • Wollen Sie Veranstaltungen einsehen, die in einem bestimmten Zeitraum stattfinden, so geben Sie auch das Datum an, ab dem Veranstaltungen angezeigt werden sollen. Hierfür nutzen sie bitte das Feld Zeitraum von und Zeitraum bis.

Zusätzlich ist es möglich nach bestimmten Stichworten zu suchen, wie Aurora oder Hörspiel. Dafür steht Ihnen das Feld Stichwortsuche zur Verfügung.


Achtung! Nach jedem Anklicken eines der zuvor genannten Felder aktualisiert die Seite automatisch. Wenn die Suche weiter verfeinert werden soll, muss dies nach der Aktualisierung geschehen. Sie geben also entweder erst ein Stichwort oder einen vorgegebenen Zeitraum an und ergänzen anschließend die Suche durch weitere Angaben. Dies ist nicht der Fall für selbst eingetragene Zeiträume. Diese können direkt durch Stichwörter ergänzt werden.

Mein Platz im Universum

Sondervorführung im LWL-Museum für Naturkunde

Samstag, 1.10.2022, 20:00-21:00 Uhr

gelbe, blumenähnliche Grafik mit Schriftzug: Mein Platz im Universum

Ein ästhetisches Erlebnis über die Rolle der Wissenschaft, die Suche nach Transzendenz und Wege zu einem erfüllten Leben, arrangiert in runden Bildern zum Staunen und Genießen.

Wir leben in einer besonderen Epoche der Menschheitsgeschichte. Wesenskerne menschlicher Identität sind dabei großen Anfechtungen ausgesetzt. Fragen wie „Wer bin ich?“, „Was macht meine eigene Bedeutsamkeit als Mensch aus?“, „Wie sind die Entwicklungen meiner Umgebung moralisch zu bewerten?“ bewegen Menschen seit jeher. Doch werden sie durch die Reizüberflutung unseres Alltags überspült. Diese 360°-Produktion soll dazu beizutragen, dass sich Menschen solcher Fragen bewusst werden

Eduard Thomas war über Jahrzehnte Leiter des Kieler Planetariums und Gründungsdirektor des Zentrums für Kultur- und Wissenschaftskommunikation der Fachhochschule Kiel. Er verantwortete rund 60 Fulldome-Produktionen. Eine Reihe davon wurden mit renommierten Awards ausgezeichnet oder haben international Verbreitung gefunden. Er verfasste die Textgrundlage in einem autobiographischen Gewand.

Die Harfenistin Christine Högl komponierte die Musik für die keltische Harfe. Sie wird an dem Abend live die Show mit ihrer Harfe begleiten. Zwischen den Kapiteln gibt der Film zur Musik der keltischen Harfe Räume zur Kontemplation, zum Genießen, zum Nachdenken, zum Entfalten der Seele.

Prof. Dr. Isabella Beyer, Dr. Paulina Majda, Dr. Natalia Oliwiak entwickelten als künstlerisches Leitungsteam ästhetische Bildwelten, die Wort, Musik und Bild in ein sinnliches Gesamtkunstwerk überführen.

Der Film ist in Rundbildern konzipiert und löst sich damit vom Vertrauten – befreit vom eckigen Guckkasten hin zu ästhetischen Welten.

Die Fulldome-Premiere fand am 5. April 2022 im Zeiss-Großplanetarium in Berlin statt.

Dieses Projekt wurde vom Verein zur Förderung von Wissenschaftskommunikation & Kultur e.V. durchgeführt. Dank gilt der Unterstützung durch die Landeshauptstadt Kiel, das Animationsstudio WJTeam Łódź und der Technischen Hochschule Lübeck.
Das Projekt wurde finanziell gefördert vom Amt für Kultur- und Weiterbildung der Landeshauptstadt Kiel.

Visual: KulturInklusive

Termin/e:

Samstag, 1.10.2022, 20:00-21:00 Uhr

Kosten / Eintritt:

Erwachsene 9,00 Euro, Kinder 5,00 Euro

TICKETBUCHUNG
Link siehe unten.

Restkarten sind vor Ort an der Kasse erhältlich.

Anmeldung (nur für Gruppen) und Information:
Telefon 0251.591-6050, servicebuero.naturkundemuseum@lwl.org
Servicezeiten: Mo - Sa 9.00 - 12.00 Uhr, Mo - Fr 14.00 - 16.30 Uhr

Sonstiges:
a) Gruppenanmeldungen ab 10 Personen bis 10 Werktage im Voraus.
b) Dauer einer Show ca. 45 Minuten.
c) Kein (Wieder-)Einlass nach Beginn der Vorführung.
d) Kinder unter 4 Jahren haben keinen Zutritt zum Planetarium.

-Änderungen vorbehalten-

Ort:

Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Straße 285
48161 Münster

Pressekontakt:

Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org

Weitere Veranstaltungskalender

Sie haben Fragen?

Servicebüro

Servicezeiten
Mo-Sa:    9.00-12.00 Uhr | Mo-Fr: 14.00-16.30 Uhr
(An Feiertagen ist das Servicebüro nicht besetzt!)

Kontakt
Telefon: 0251.591-6050
E-Mail: servicebuero.naturkundemuseum@lwl.org

Mitarbeiterin bei einem Beratungsgespräch am Telefon. Foto: LWL/Steinweg

Planen Sie Ihren Besuch