check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Veranstaltungskalender A-Z

Der Veranstaltungskalender zeigt zunächst nur die tagesaktuellen Veranstaltungen an. Sie können den Zeitraum über die Suchfilter einstellen.

Mit der unten aufgeführten Suchmaske können Sie sich über Veranstaltungen und Termine informieren. Nutzen Sie dazu die verschiedenen Filteroptionen. Falls Sie bei der Anwendung der Suchfunktionen auf Schwierigkeiten stoßen, steht Ihnen nachfolgend auch eine kompakte Anleitung zur Bedienung der Sucheinstellungen zur Verfügung.

Anwendungshinweise zur Suchmaske

Sie haben Schwierigkeiten bei der Suche einer Veranstaltung? Folgen Sie einfach den hier aufgeführten Schritten und Hinweisen.

Der Veranstaltungskalender zeigt zunächst nur die tagesaktuellen Veranstaltungen an. Sie können den Zeitraum über die Suchfilter anpassen.

  • Klicken Sie auf heute um nur die tagesaktuellen Veranstaltungen zu sehen.
  • Klicken Sie auf morgen um Veranstaltungen des Folgetages zu sehen.
  • Klicken Sie auf nächste 7 Tage um Veranstaltungen bis zu sieben Tage im Voraus zu betrachten.
  • Klicken Sie auf nächste 31 Tage um Veranstaltungen bis zu 31 Tage im Voraus zu betrachten.

Für Veranstaltungen, die außerhalb des 31 Tage-Zeitraums liegen, wählen Sie bitte in der Suchmaske den entsprechenden Zeitraum aus.

  • Geben Sie ein Datum in das Feld Zeitraum bis ein, um alle Veranstaltungen, beginnend bei den tagesaktuellen Veranstaltungen und endend am eingegebenen Datum, angezeigt zu bekommen.
  • Wollen Sie Veranstaltungen einsehen, die in einem bestimmten Zeitraum stattfinden, so geben Sie auch das Datum an, ab dem Veranstaltungen angezeigt werden sollen. Hierfür nutzen sie bitte das Feld Zeitraum von und Zeitraum bis.

Zusätzlich ist es möglich nach bestimmten Stichworten zu suchen, wie Aurora oder Hörspiel. Dafür steht Ihnen das Feld Stichwortsuche zur Verfügung.


Achtung! Nach jedem Anklicken eines der zuvor genannten Felder aktualisiert die Seite automatisch. Wenn die Suche weiter verfeinert werden soll, muss dies nach der Aktualisierung geschehen. Sie geben also entweder erst ein Stichwort oder einen vorgegebenen Zeitraum an und ergänzen anschließend die Suche durch weitere Angaben. Dies ist nicht der Fall für selbst eingetragene Zeiträume. Diese können direkt durch Stichwörter ergänzt werden.

Vom Kommen und Gehen

Landesausstellung im LWL-Museum für Naturkunde

Freitag, 30.6.2017 bis Sonntag, 27.6.2027

Di-So 09:00-18:00 Uhr

Pressefoto_Vom-Kommen-und-Gehen_20170616_001.jpg

Lebten einst tatsächlich Wasserbüffel und Säbelzahnkatzen in Westfalen? Was ist mit Wolf, Schwarzstorch und Fischotter? Sind diese Tiere in Westfalen ausgestorben oder sind sie wieder da? In der 320 Quadratmeter großen naturkundlichen Landesausstellung erleben die Besucher im LWL-Museum für Naturkunde das Kommen und Gehen von Tieren und Pflanzen anhand von zahlreichen Originalen.

Die Tiere, ob hier beheimatet, bereits ausgestorben oder neu hinzugekommen, stehen im Mittelpunkt der neuen Dauerausstellung. Zentrales Element und Highlight ist eine 15 Meter lange Karawane der Tiere. Einige der rund 70 Tiere der Karawane laufen aus der Ausstellung heraus, sie werden angeführt vom Wasserbüffel und enden mit dem Mammut. Diese Arten sind bei uns verschwunden oder werden derzeit seltener. Andere Tiere wiederum laufen in die Ausstellung hinein, wie etwa Wolf, Schwarzstorch, Fischotter oder Biber. Die Natur verändert sich stetig und diese Veränderung spiegelt die Artenkarawane wieder.

Die Belege eiszeitlicher Knochenfunde verschwundener Tierarten sind als Originale ebenso in der Ausstellung zu sehen wie Präparate von zurückgekommenen Bewohnern wie Wolf oder Fischotter. Die Besucher erfahren, welche Neuankömmlinge es nach Westfalen geschafft haben und wie sie dort hingekommen sind. Sie lernen die Tier- und Pflanzenwelt Westfalens in ihrem natürlichen Umfeld kennen und können sich über aktuelle Forschungsergebnisse in Westfalen informieren.

Informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Hygieneregeln auf der Homepage des Museums.

Grafik: LaVoila/Marion Blomeyer

Laufende Veranstaltung

Termin/e:

Freitag, 30.6.2017 bis Sonntag, 27.6.2027

Di-So 09:00-18:00 Uhr

Kosten / Eintritt:

Erwachsene 7,50 Euro
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei

Ort:

LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Straße 285
48161 Münster

Pressekontakt:

Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org

Weitere Veranstaltungskalender

Sie haben Fragen?

Servicebüro

Servicezeiten
Mo-Sa:    9.00-12.00 Uhr | Mo-Fr: 14.00-16.30 Uhr
(An Feiertagen ist das Servicebüro nicht besetzt!)

Kontakt
Telefon: 0251.591-6050
E-Mail: servicebuero.naturkundemuseum@lwl.org

Mitarbeiterin bei einem Beratungsgespräch am Telefon. Foto: LWL/Steinweg

Planen Sie Ihren Besuch