Methoden der Taxonomie, Phylogenetik und Nomenklatur am Beispiel der Laufkäfer | 04.12.-06.12.2015

Leitung: Dr. M. Baehr, München

Bestimmungsbücher und Artenlisten als wichtige Werkzeuge in der Ökologie und im Naturschutz basieren wesentlich auf den Ergeb­nissen taxonomischer Arbeiten. Auch Namensänderungen (neue Synonyme) und die weitere Auftrennung von bekannten Arten sind Ergebnisse solcher Arbeiten. Dieser Kurs führt in die Grundlagen der Taxonomie, der Phylogenetik und der Nomenklatur ein und stellt die Arbeitsweise von Taxonomen und Systematikern vor. An konkreten Bespielen aus dem Bereich der Carabidae (Laufkäfer) führen die Kursteilnehmer eigene taxonomische Analysen und Interpretationen durch.

 

Kursbeginn am ersten Tag 14:30 Uhr, Kursende am letzten Tag ca. 12:30 Uhr
Kursgebühr: 26,00 € / 38,00 €

Weitere Informationen und Anmeldung