Sonderausstellung "Wasser bewegt - Erde Mensch Natur" (Verlängert bis 07.01.2018)

Titelbild Sonderausstellung "Wasser bewegt". Grafik: Büro Büning/LWL

Wasser ist auf unserem Planeten eine sehr häufige Substanz. Der Mensch staunt über seine faszinierende Schönheit und seine gewaltige Kraft. In der 1.200 Quadratmeter großen Ausstellung "Wasser bewegt - Erde Mensch Natur" erfahren Besucherinnen und Besucher, dass Wasser alles andere als gewöhnlich und selbstverständlich ist.

Der Film zur Sonderausstellung "Wasser Bewegt - Erde Mensch Natur"

Zum Inhalt der Ausstellung

Wasser stellt den größten Lebensraum der Erde dar. Welche Anpassungen ermöglichen das Leben im Wasser? In der Sonderausstellung "Wasser bewegt - Erde Mensch Natur" werden Lebewesen vorgestellt, die sich darauf spezialisiert haben. Aber auch wahre Wasserabstinenzler, die selbst in den trockensten Regionen dieser Erde überleben können, kommen vor.

Das Wasser der Erde ist ständig in Bewegung, zirkuliert in der Atmosphäre und in den Meeresströmungen, türmt sich zu Wellen und rauscht die Flüsse hinunter. Museumsbesucher schlüpfen in die Rolle eines Tropfens auf dem langen Weg durch den Wasserkreislauf und lernen, wie man an den Wolken das Wetter erkennt.

Wasser hat seit jeher das Denken der Menschen geprägt und spielt in allen Weltreligionen eine Rolle. Es prägt die Landschaft, verändert und formt sie ständig. Wasser in Form von Eis kann Berge sprengen und Täler ausschaben, Wasserfluten können ganze Städte in nur einer Nacht verschwinden lassen. Trotz seiner zerstörerischen Eigenschaften bringt Wasser den Menschen auch Nutzen. Besucher erfahren Spannendes über die ausgeklügelten technischen Entwicklungen, die Menschen vom Altertum bis heute entwickelt haben, um die Kraft des Wassers zu nutzen.

In der Ausstellung erleben Besucher aller Altersgruppen die gewaltige Schönheit, unglaubliche Vielfalt und die enorme Bedeutung des Wassers für den gesamten Planeten Erde mit allen Sinnen.

 

Mittellauf Lippe. Foto: LWL/Steinweg

Fakten zur Ausstellug - Kurzübersicht

Angebote für Besucher

  • 1 Erwachsenenführung
  • 9 museumspädagogische Programme (KiGa bis Sek. II)
  • Lehrerfortbildungen (jederzeit als Gruppe buchbar)
  • Blindenführung (jederzeit buchbar)
  • Gebärdengedolmetschte Führung (jederzeit bichbar, Zusatzkosten entstehen)
  • Audioguide: dt./engl. Version + Deskription für
  • Blinden-/Sehbehinderten-Taststationen (35 Stationen)
  • Rahmenprogramm: Literarische Rundgänge, Vorträge
  • Begleitbuch und Hörbuch: „Wasser bewegt“
    Autoren: Jana Johe, Vanessa Rüttler, Dr. Jan Ole Kriegs.

Zahlen

  • über 1.200 Quadratmeter Ausstellungsfläche
  • Insgesamt über 500 Ausstellungsobjekte (davon 100 Objekte zum Anfassen)
  • Beginn Ausstellungsvorbereitung: Januar 2015
  • Eröffnung: 29. September 2016

plus zusätzlich:

  • 35 Audioguide-Stationen
  • 42 Braille-Texte mit etwa 100 Braille-Objektbeschriftungen
  • 50 Haupttexte und zahlreiche kleinere Texttafeln und Objekttexte
  • 290 Fotos, Bilder und Grafiken
  • 18 eigens angefertigte, handgemalte Wandbilder im klassischen Stil (Originale)
  • 51 Medienstationen
  • 10 Mitmach-Stationen
  • 9 Arbeiten von Studierenden: acht Seminarprojekte und eine Bachelorarbeit:
    -Fachbereich Design der FH Münster, unter der Leitung von Prof. Cordula Hesselbarth
    -Institut für Didaktik der Physik der WWU Münster, unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Heusler und Dr. Svetlana Gurevich vom Institut für Theoretische Physik

Themenbereiche

  • Wasserverteilung auf der Erde
  • Wasser schwimmt gegen den Strom (Einleitung, Wasser als besonderer Stoff)
  • Wasser stößt Leben an (Leben spendendes Wasser, Entstehung des Lebens)
  • Wasser trägt Leben (Wasser als Lebensraum)
  • Wasser in Bewegung (Gezeiten, Wellen)
  • Wasser beschäftigt den Geist (Glaube)
  • Wasser verändert die Landschaft, Wasser treibt die Wirtschaft an
  • Wasser gerät ins Wanken (Wassermangel, Wasserverschmutzung)
  • Wasser wäscht (Hygiene, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung)
  • Miniausstellung: „Küstenfischer“ (Fotoausstellung von Iwona Knorr, 16 Bilder je 100 x 66 cm) Ausstellung beendet!